FIBO 2007

Marina, Roman, Erich und ich fuhren per Auto an die FIBO in Essen, die wohl grösste Fitness- und Wellnessaussstellung der Welt. Die neusten Trends und ein interessanter Know How Austausch und die Möglichkeit die wichtigsten Partner konzentriert auf einmal Treffen zu können sprach uns alle an. Zudem sollte bei diesem Ausflug die Unterhaltung und der Spass nicht zu kurz kommen. Insgesamt war die FIBO 2007 eine super Sache, sowohl in „business“ Hinsicht wie auch in zwischenmenschlicher Hinsicht. Gleich am Freitag Abend wurden wir von der innovativen Firma „Technogym“ und dessen Vertreter in der Schweiz FIMEX AG an eine super Party in einem Kohle Werk in Essen eingeladen. Die Location war super und der „Technogym“ Gründer (Nerio Alessandri) selbst war ebenfalls an diesem Anlass dabei. Technogym macht heute über 300 Mio. Euro Umsatz und ist einer der weltweit führenden Gerätehersteller und zudem einer der beliebtesten Arbeitgeber der Welt. Der Spirit an diesem Abend war super, die Mitarbeiter ausgelassen und man spürte den „Technogym-Spirit“ der ansteckend wirkte. Go Sports selber hat und wird in Zukunft nur Technogym Geräte haben.

Meinen VIP Pass am LMT Stand konnte ich gar nicht wirklich nutzen, da ich keine Lust hatte mit allen Leuten dort zu quatschen. Dafür war ich relativ lange am Multipower Stand und sprach mit Markus Nussbaum von Better Bodies, einem weiteren wichtigen Partner der Go Sports AG. Wir konnten ein wirkliches gutes Gespräch mit den Herstellern von Cardio Scan führen. Hier wollen wir ja bekanntnlich mit unserem Projekt www.herzsicher.ch voll Gas geben und da war die Messe so oder so gut um Visitenkarten zu verteilen und um Gespräche mit Partnern zu führen.

Am Samstag Abend gingen wir dann noch in den Ausgang in Essen, was wirklich super war. Leider landeten wir am Schluss auf einer Lesben Party und begriffen nicht, warum wir nicht reingelassen wurden.

Bilder von der FIBO:
Marina, Erich und Roman auf den Kindergeräten

– Philippe goes XXXL

– Philippe mit einer Bodybuilderin 

Advertisements