Bus2Alps.com bringt im 2013 total 2224 Gäste nach Interlaken und generiert 6672 Logiernächte sowie eine lokale Wertschöpfung von CHF 760 000.-

Matten, 24. März 2014: Das Mattner Busreiseunternehmen Bus2Alps.com generiert im 2013 ein Passagieraufkommen von 2224 Gästen für die Destination Interlaken

Bus2Alps.com mit Sitz in Matten b. Interlaken hat sich auf Busreisen für amerikanische Austauschstudenten in Europa fokussiert. Die Unternehmung bedient ausschliesslich diese Nische und konnte im 2013 ein Passagieraufkommen von 21 000 Gästen verzeichnen mit einem Jahresumsatz von gut CHF 5 Mio. – für die Destination Interlaken entfallen 2224 Gäste und 6672 Logiernächte. Für das Geschäftsjahr 2014 rechnet die Unternehmung mit einem anhaltenden Wachstum, auch für die Destination Interlaken.

Warnzeichen in der Destination Interlaken

„Gut 10 % unserer Gäste wählen Interlaken als Ihr Reiseziel aus – viele davon während den Wintermonaten – das Erlebnis im Schnee und die Adventure Angebote sind für die nach wie vor sehr beliebte Destination Interlaken und Jungfrau Region entscheidend“ sagt Philippe Willi, Mitgründer und Verwaltungsrat der Bus2Alps AG aus. Allerdings gibt es gewisse Alarmsignale: dazu gehören die anhaltend schwierigen Wechselkurs Verhältnisse, der internationale Konkurrenzkampf der Destinationen sowie ein Innovationsstau der Destination. „Wenn wir das junge Adventure Gästesegment auch in Zukunft weiterhin erfolgreich bearbeiten wollen, brauchen wir neue Angebote im Adventure Bereich – es braucht neue Innovationen, welche die Destination beleben und bei den jungen Gästen populär machen“ sagt Willi weiter aus. Auch die Einstellung der lokalen Dienstleister ist wichtig betont Willi. „Wir dürfen nicht in einem Wohlstandsdenken enden – der Kunde ist König und wir müssen ihm eine Top Leistung erbringen, ansonsten verlieren wir als Destination nachhaltig“.

Medienkontakt Bus2Alps AG
Philippe Willi, Mitgründer und Verwaltungsrat / E-Mail: philippe@bus2alps.com